"Die einzig wirklichen Feinde eines Menschen sind seine eigenen negativen Gedanken."  

 (Albert Einstein)

Mentales Training

 

Das lateinische Wort „mental“ steht für „geistig“, es umfasst den Verstand, die Psyche und das Denkvermögen.

  

Es kann Situationen im Leben geben, die wir nicht geplant haben - aber durch unsere Gedanken und Gefühle erschaffen und in unser Leben gezogen haben. 

 

Der Schlüssel liegt in der Gedankendisziplin

Zum Erkennen ist es notwendig, zur Ruhe zu kommen.

                                              Wenn wir unsere Sichtweise auf Dinge verändern, können im realen Leben                                                              Veränderungen geschehen.  

 

Ablauf des Einzeltrainings:

 

  • Beratungsgespräch - Veränderungswünsche und Ziele werden definiert und der Ablauf festgehalten
  • Erstellung eines individuellen Trainingsplanes 
  • Erlernen von Entspannungstechniken      

Vorteile und Nutzen des ganzheitlichen Mentaltrainings:

 

  • Neues Bewusstsein entwickeln – Selbstvertrauen - Selbstbewusstsein
  • Mehr Lebensqualität durch Entspannung
  • Motivation zur Zielerreichung bei Veränderungswünschen
  • Persönliche Entwicklung

 

Jede Einheit ist persönlich auf Ihre Bedürfnisse und Ziele abgestimmt.

 

 

Anmeldung und Information unter der Tel. Nr. 0650 876 8016 oder per Email unter office@berufung-leben.at 

 

GEDANKEN sind reine Energie, elektromagnetische Impulse. Sie können bewusst verändert werden. Alles was wir denken und glauben, erschafft unsere Realität. Durch mentale Techniken und Methoden können Veränderungen in Lebenssituationen, die uns nicht mehr gefallen, herbeigeführt werden. Es gibt spannende Experimente, die das anschaulich darstellen. Geist (unser Denken) und Körper hängen eng miteinander zusammen. Muskeln im Körper reagieren auf Gedanken (Ideo-Motorik). 

 

Dem Gedanken folgt ein Gefühl - dem Gefühl eine körperliche Reaktion

Der Körper reagiert auf die Gedanken, nur leider merken wir das meistens nicht bewusst.

Stress ist oft der Auslöser für Krankheiten, daher ist es zu empfehlen, auch an die Entspannung zu denken. 

 

Wichtig ist, den Grund für den Stress zu entschlüsseln. Wenn Anspannung und Entspannung in Balance sind, fühlen wir uns wohl und sind ausgeglichen und zufrieden.